Klangräume

Aktuelles Kulturprofil

Hildegard von Bingen

Chorprojekt mit Improvisation und Sprachspielen

Gefördertes Projekt 2017

Das Chorprojekt „Hildegard von Bingen“ verbindet in Klang und Wort den poetischen Zauber ihrer Texte und Kompositionen. Hildegard von Bingens Musik wird mit zeitgenössischen Improvisationen verknüpft, ihre Texte in Rezitation und Sprachspielen umgesetzt.

Aus einem ganz persönlichen Blickwinkel heraus hat sich das Ensemble dem Kosmos der Hildegard von Bingen angenähert, um mit ausgewählten Chören ein individuelles Konzertformat zu entwickeln.

www.literaturprogramme.de

1001 Tropfen

Eine Tanztheatertrilogie im Bergischen Land

Gefördertes Projekt 2017

Mit jeweils zwei Veranstaltungen pro Ort finden im Mirker Hain in Wuppertal, im Gut Schöller in Wuppertal und im Paradies in Heiligenhaus Tanzinszenierungen in der Natur statt. Das Künstlerkollektiv nimmt sich dabei ein prägendes Thema des Bergischen Lands vor: das Wasser, das die Mühlen und die kulturelle Entwicklung antrieb. Mit diesem Gedanken entstehen Klang- und Bewegungsräume, die die Besucher in der Natur erleben können.

www.1001tropfen.de

KulturScouts Bergisches Land

Curricular verschränkte Kulturangebote für 11- bis 16-jährige in außerschulischen Kultureinrichtungen

Gefördertes Projekt 2015, 2016 und 2017

Kultureinrichtungen aller Sparten können mitwirken, wenn die KulturScouts-Klassen aus dem Bergischen Land ein Programm einer Einrichtung außerhalb ihrer eigenen Stadt besuchen. Kann der Weg zwischen Schule und Kulturort innerhalb von 60 Minuten mit Bus und Bahn erreicht werden, so erhält die Klasse Freifahrkarten. Dauert er mehr als eine Stunde, so wird ein Reisebus gestellt. Die Schüler (und auch die Lehrer) sollen auf diese Weise lernen, dass manche scheinbar weite Anreise durchaus möglich ist. Ein auf die Altersgruppen zugeschnittenes Programm mit Handlungsanteil macht den Besuch der Kultureinrichtung besonders attraktiv.

www.kulturscouts-bl.de

Spring Vibes Festival

Internationales Vibraphon Festival in Wuppertal

Gefördertes Projekt 2016 und 2017

Auf dem Programm stehen Konzerte von regionalen Künstlern und international agierenden Vibraphonisten. Ein weiterer Schwerpunkt des Festivals liegt in der Nachwuchsförderung von Studierenden und jungen professionellen Spielern: Ein Team um Wuppertaler Hochschuldozenten und international renommierte Vibraphonspieler bot vielfältige Workshops an.

www.spring-vibes.com

Lichte Stille - Neue Geistliche Musik im Bergischen Land

Neue geistliche Musik interpretiert von Chören und Instrumentalisten in Kirchen und an besonderen kommunalen Orten

Gefördertes Projekt 2016 und 2017

Im Zusammenklang mit Kunst und Architektur werden an zehn verschiedenen Orten im Bergischen Land Konzerte und Veranstaltungen mit ökumenischer Ausrichtung und kommunaler Vernetzung realisiert. Zu den weiteren Programmpunkten gehören Lichtinstallationen, Workshops und Meditationen.

www.lichte-stille.de

4 Türme +2

Türme im Bergischen Land erzählen ihre Geschichte

Gefördertes Projekt 2016 und 2017

Jeweils zum Sonnenuntergang leuchtet ein Turm im Bergischen Land auf und erzählt, was er im Laufe seines Daseins gesehen, erlitten, verkündet oder erfahren hat. Transportiert wird dies über eine vorab im Studio produzierte Textcollage und unsichtbar im Glockenturm installierte Lautsprecher. Auf dem Vorplatz tritt der Turm in den Dialog mit einem Sprecher und einem Musiker. Während der circa 40-minütigen Inszenierung wird dem Publikum vor dem Turm Brot und Wein gereicht.

www.viertuerme.de

Bergisches Schüler-Rockfestival

Rockabend für Schülerinnen und Schüler im Bergischen Land

Gefördertes Projekt 2015 und 2017

Zum 30. Geburtstag des Wuppertaler Schüler-Rockfestivals wurde erstmalig mit den Partnern aus Solingen und Remscheid das Bergische Schüler-Rockfestival in der Wuppertaler Uni-Halle veranstaltet. Rund 35 junge Rockbands aus dem Bergischen Land gestalteten einen Konzertabend für Jugendliche und Schulklassen. Durch eine Kooperation mit den Goethe-Instituten der europäischen Nachbarländer wurden auch ausländische, deutsch lernende Schüler eingeladen. Im Vorfeld des Bergischen Schülerrockfestivals wurden Workshops und Band-Begegnungen im Rahmen von Club-Konzerten organisiert. 2017 fand das zweite Bergische Schüler-Rockfestival statt.

http://rockprojekt-wuppertal.com/schuler-rockfestival/

STYX-Trilogie

Kunst, Film und Musik 70 Jahre nach Befreiung von Auschwitz und NS-Diktatur

Gefördertes Projekt 2015

Styx, als Titel des ersten Lyrikbandes von Else Lasker-Schüler, ist der Oberbegriff für drei Veranstaltungen im Bergischen Land. Die erste deutsche Porträt-Fotoausstellung von KZ-Überlebenden fand im Kunstmuseum Solingen statt. Eine Konzert-Lesung und eine Filmvorführung über vier Auschwitz-Überlebende für Erwachsene und Schüler vervollständigten das Programm.

Veranstalter des Projekts war die Else-Lasker-Schüler-Gesellschaft:

www.else-lasker-schueler-gesellschaft.de

Grenzland

Grenzland@Rookie

Bündelung von Formaten, die die regionale Musikszene unterstützen durch Vernetzungsangebote, Auftrittsmöglichkeiten und Qualifizierungsmaßnahmen.

Inzwischen hat das Format mit "Grenzland" einen Namen. Noch genauer heißt das: "Grenzland Netzwerk" kümmert sich digital, in Workshops und Meetings um alle Partner im Bergischen, "Grenzland Newcomer" nimmt sich mit Coachings und Festivals des jungen Nachwuchses an, und "Grenzland Open Air" schickt eine Unplugged-Bühne durch die Frischluft des Kulturraums.

www.grenzland-kultur.de

WunderFlunker-StadtRundfahrt-App

Musiktheater im Format einer Expedition als App

Gefördertes Projekt 2013

Geschichten zwischen Fakten und Fiktion über die Region der Tüftler, Erfinder, Querdenker und Eigenbrötler werden im Rahmen eines Musik-Theaters erzählt bzw. inszeniert. Diese Inszenierung ist digital aufgezeichnet und kann als App kostenlos auf das Smartphone geladen werden. So können Interessierte Wuppertal auf eigene Faust neu entdecken. 

www.wunderflunker.de
Pressestimme

Foto: Klaus-Günther Conrads

Viertelklang

Musikfestival in historischen Stadtteilen

Gefördertes Projekt 2013 und 2014

Die historischen Stadtviertel (Luisenstraße in Wuppertal, die historischen Ortskerne von Solingen-Gräfrath und Remscheid-Lennep) werden zu Kulturräume für ein Musik-Festival mit Konzerten aus allen denkbaren musikalischen Sparten. Cross-Over-Programm von Barock über Jazz und Rock. Vielschichtigkeit des Programms und Bespielung unterschiedlicher (Kultur-)Räume. Durch die halbstündige Taktung wandern die Besucher von Konzert zu Konzert und erleben hautnah die starke Musikszene im bergischen Städtedreieck. Geplanter Durchführungszeitraum 2014: 30. August, 13. und 27. September

Zuhören verboten - verwehte Töne

Festival verfolgter Musik und Komponisten

Gefördertes Projekt 2013

Weiterentwicklung des Kunstmuseums Solingen zum Zentrum für verfolgte Kunst in Deutschland. Etablierung eines kulturpolitisch wichtigen Festivals mit Musik der Komponisten und Musiksparten, die während der NS-Zeit verboten waren unter Einbeziehung der oppositionellen Popmusik aus Weißrussland. Geplanter Durchführungszeitraum: Oktober bis November 2013

Stundengebet - Orgel und Tanz

Konzert mit Tanz und Texten

Gefördertes Projekt 2012 und 2013

Das Stundengebet reflektiert den Tagesablauf: Laudes um 6.00 Uhr, Sext um 12.00 Uhr, Vesper um 18.00 Uhr und Komplett um 22.00 Uhr. Sie bestimmen bei diesem Projekt den Rhythmus von Orgelkonzert und Improvisation. Entsprechend der jeweiligen Kirchenräume wird ein Tanzensemble Klang und Raum interpretieren. 
Beginnend um 6.00 Uhr im Altenberger Dom in Altenberg, weiter um 12 Uhr in der Evangelischen Kirche in Honrath, um 17 Uhr in der Kreuzkirche in Bonn und abschließend um 22 Uhr im Bonner Münster kann das Stundengebet als Einzelveranstaltung erlebt oder der ganze Tag mit Bustransfer mitgemacht werden.

Einblick - Ausblick - Überblick

Einblick - Ausblick - Überblick

in - aus - über das Bergische Land / dem Bergischen Land

Gefördertes Projekt 2012, 2013 und 2014

Fünf Musikerinnen, Komponistinnen und Musiker beziehen in dem über drei Jahre angelegten Zyklus künstlerisch Stellung zu der Region, in der sie leben und/oder wirken: dem Bergischen Land.
Der erste Zyklusteil Einblick wird 2012 umgesetzt und durchleuchtet das nähere Umfeld und die Zusammenhänge, in denen Menschen im Bergischen Land leben und wirken. Musiker und Videokünstler erforschen soziale Milieus und die Umgebung der Bewohner des Bergischen Landes - in den Städten als auch auf dem Land. Sie bringen die Essenz ihrer Forschungsarbeit in Musik und Bild. Die entstandene Performance wird öffentlich aufgeführt.

Wenn Liebende Brücken schlagen

Ein Theaterereignis im Müngstener Brückenpark

Gefördertes Projekt 2012

Alle Theater im Bergischen Land sind eingeladen, "Romeo und Julia" als Gemeinschaftsprojekt im Müngstener Brückenpark zu realisieren. Die Besucher werden in wunderbarer Naturkulisse Shakespeare's bekanntestes Stück wie ein lebendiges Puzzle erleben.
Der Müngstener Brückenpark liegt an der Wupper, wo die Grenzen der Städte Solingen, Remscheid und Wuppertal zusammentreffen.

Lenneper CembaloTage

Rencontres musicales - Musikalische Begegnungen

Gefördertes Projekt 2012

In und um Remscheid-Lennep hat sich seit Jahren ein Zentrum des Cembalobaus gebildet. Aus der freundschaftlichen Verbindung der Instrumentenbauer, der Laien- und Berufsmusiker ist dieses Festival entstanden.

Bei den Lenneper CembaloTagen steht die französische und die deutsche Musik im Mittelpunkt. International anerkannte Musikerinnen und Musiker reisen nach Remscheid-Lennep, begegnen Freundinnen und Freunden alter Musik und den Erbauern der Instrumente, auf denen sie konzertieren.

Konzerte, Workshops und Meisterkurse

www.cembalotage.de

Movie in Motion

Das Bergische Wanderkino

Gefördertes Projekt 2010 und 2011

Das Wanderkino MOVIE IN MOTION zeigt Stummfilmklassiker mit Live-Musik, Meilensteine der deutschen und internationalen Kinos oder rare Schätze der Filmgeschichte an Orten, die auf unterschiedlichste Weise mit dem jeweiligen Filmgeschehen korrespondieren.

Das Projekt beleuchtet die Region als spannenden und lebenswerten Raum auf ungewohnte Weise und macht das bewegte Bild zum Bindemittel zwischen den Kulturen und Generationen.

www.movieinmotion.de

99 Orte der Erinnerung

Tanztheater und Videoinstallation

Gefördertes Projekt 2011/ 2012

Im Tanz erinnern an eine der ganz Großen und dabei nachspüren, wie tief eingeschrieben die Erinnerung an Pina Bausch in die gesamte Region ist. Jean Laurent Sasportes tanzt und erweckt die Koordinaten der 99 Orte im Bergischen Land.

Aus den Tanzperfomances entstehen 99 Videoclips, die zum Film zusammengesetzt an öffentlichen orten im Bergischen Land gezeigt werden. Als Apps für iPhone und iPad überschreiten die Videoclips alle Grenzen und erreichen eine weltweite Erinnerungsgemeinschaft.

www.kaifobbe.de

Detailinformation zum Projekt

WunderFlunker-StadtRundfahrt

Musiktheater im Format einer Expedition

Gefördertes Projekt 2011/2012

Geschichten zwischen Fakten und Fiktion über die Region der Tüftler, Erfinder, Querdenker und Eigenbrötler werden im Rahmen eines Musik-Theaters erzählt bzw. inszeniert. Dabei fahren die Teilnehmer mit einem Bus ausgewählte Stationen an, die in einem neuen Fokus dargestellt werden. Die Teilnehmer treffen beispielsweise auf Klanginstallationen oder live gespielte Szenen. Während der Busfahrt schlüpft der Darsteller in die Rolle des Erzählers und bereitet die Teilnehmer auf die Inszenierung vor.

Die Städte Solingen, Remscheid und Wuppertal wurden durch ihre Handwerkstraditionen geprägt, die durch ihre Namen in alle Welt hinausstrahlten – und so leuchten sie noch immer. Doch heute ist diese Region verarmt. Genau diese spannungsreiche Situation wird ästhetisch thematisiert.


Pressestimme Musenblätter
Pressestimme Westdeutsche Zeitung

www.wunderflunker.de

Der reisende Adventskalender

Musikalische Lesungen

Gefördertes Projekt 2009, 2011 und 2013

Vom 1. bis 24. Dezember werden im reisenden Adventskalender besondere Türen geöffnet: Die Schauspieler Caroline Keufen und Olaf Reitz erzählen und spielen Geschichten – moderne und alte Erzählungen, Märchen, Balladen und Lieder, die von Improvisationen und Musiken der Akkordeonistin Ute Völker begleitet werden.

Die drei Wuppertaler Künstler beleben die alte Tradition der von Dorf zu Dorf ziehenden Geschichten Erzähler wieder. Sie gehen direkt zum Publikum: sie lesen in Schulen, Kindergärten, Seniorenheimen, in Notschlafstätten und bei Mittagstischen.

www.literaturprogramme.de

Wenn Träume Brücken schlagen

Amateurtheater aus dem Bergischen Land zeigen Shakespeare's Sommernachtstraum im Müngstener Brückenpark

Gefördertes Projekt 2011

Die Produktion Sommernachtstraum wird in viele Puzzleteile zerlegt, die im Rahmen eines Symposiums an verschiedene Amateurbühnen vergeben werden. Die Theaterform, mit der die übernomme Sequenz dargestellt wird, ist jedem Theater freigestellt.

Am 2. Juli 2011 spielten 33 Ensembles mit 350 Schauspielern den Sommernachtstraum auf insgesamt 12 Bühnen.