„Tödder“ ist bergisches Platt und heißt „Plausch“. Diese Netzwerktreffen finden vierteljährlich statt für alle, die mehr Kontakt zu Gleichgesinnten in der Kultur bekommen möchten und Lust haben, eine bergische Kulturinstitution kennenzulernen.

Im März 2019 trafen sich in der Kulturvilla in Mettmann private und ehrenamtliche Veranstalter, die ein festes Haus bespielen zum gegenseitigen Kennenlernen. Im Bergischen Land gibt es eine stattliche Anzahl engagierter Privatiers, die sich der Kultur verschrieben haben und mit viel Verve und Engagement, ein kontinuierliches Programm in ihre Häuser bringen. Dieses Treffen lotet auch das Interesse an Kooperationen z.B. im Marketing aus.